Das Annabad verlängert die Freibadsaison bis 4. Oktober

Das Annabad verlängert die Freibadsaison bis 4. Oktober

Die Abbadefeier im Annabad findet bereits am Sonntag (13.09.2020) statt. Doch auf Wunsch der vielen Stammgäste hat sich das Badteam entschlossen, die Saison noch bis zum 4. Oktober zu verlängern. Das Team hofft auf gutes Wetter und  auf viele Freibadfreunde auch aus den anderen Stadtteilen, deren Freibäder bereits geschlossen wurden. Geöffnet bleibt das Bad täglich von 7.00 – 18.00 Uhr.

Für die verbleibenden drei Wochen werden Rest-Saisonkarten zum Preis von einer Zehnerkarte angeboten.

Die bisherige Bilanz sieht wirklich nicht erfreulich aus. Trotz der Corona-Einschränkungen wurden zwar noch 110.00 Besucher gezählt. Doch im Vergleich zum vergangenen Jahr, in dem noch 182.800 Besucher ins Bad kamen, sind es gute 30% weniger.  Begründet ist der starke Rückgang einerseits mit der um 5 Wochen verspäteten Eröffnung der Saison und andererseits mit den Beschränkungen auf 1.500 Gäste, die gleichzeitig im Bad sein durften. Besonders wirkte sich das an den heißen Tagen im August aus, an denen sonst 8 – 10.000 Besucher ins Bad strömten.

Die Abbadeparty beginnt um 15.30 Uhr mit der Ehrung der Teilnehmer am Leistungsnachweis. Rund 40 Stammgäste haben täglich ihre Schwimmleistung registrieren lassen und können somit ihre Leistung mit denen der Vorjahre vergleichen.

Bei dieser Gelegenheit wird sich der Badleiter Horst Schröder von den Badegästen und seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern verabschieden. Schröder hat 1996 im Namen des Polizei-Sportvereins das Annabad in einem maroden Zustand übernommen und es mit seinem Team zwischenzeitlich zum beliebtesten Freibad in Hannover gebracht. Nach der 25. Saison sagt der 81jährige nun Tschüss. Seinen Lieblingssport möchte Schröder auch weiterhin im Annabad nachgehen und immer wieder mal seine 1.000 m kraulen.

Bei Einbruch der Dunkelheit wird dann noch ein grandioses Feuerwerk gezündet./sch